0

Osram auf Sparkurs

Über 1800 Stellen fallen bis 2017 weg, an manchen Standorten über 70 Prozent der Belegschaft. Bei Osram trifft ein bereits geplantes Sparprogramm auf das EU-Verbot von Halogenlampen.

Quelle:flickr.com/ images of money CC BY-SA 2.0 DE

Osram geht auf Sparkurs: EU-Verordnung trifft Sparprogramm. Quelle:flickr.com/ images of money CC BY-SA 2.0 DE

Düsseldorf. Bis zum Jahr 2017 wird Osram insgesamt 1800 Stellen streichen, das hatte das Unternehmen offiziell bekannt gegeben. Auch ist nun bekannt, in welchen Werken die Arbeitsplätze wergfallen werden.

Den größten Abbau wird Augsburg mit rund 350 Stellen verzeichnen, gefolgt von Eichstätt mit rund 300 – was ein Aus für die Hälfte der Belegschaft bedeutet. In Berlin sind es 283, an viele weiteren Standorten 70 bis 80 Prozent.

Ein Sprecher des Leuchtmittelherstellers sagte, dass über das geplante Verbot von Halogenlampen im Jahr 2016 noch mit der EU verhandelt werde. Mit einem Aufschub oder Aussetzen des Verbotes könnten die Stellen erhalten bleiben.

Die Zahl von 1800 Beschäftigen wurde nachträglich um 100 erhöht, da das bereits beschlossene Sparprogramm des Konzerns hinzukäme. Hierbei werden bereits im September 2015 Stellen im Regensburger Halbleiterwerk eingespart.

Quellen: n-tv / Handelsblatt

Filed in: News, Wirtschaft Tags: , , ,

Get Updates

Share This Post

Recent Posts

Leave a Reply

You must be Logged in to post comment.

© 6351 RatgeberFinanzen.net. All rights reserved | sitemap | impressum&Datenschutz |
Die Beitraege erheben keinen Anspruch auf Allgmeingültigkeit. Information zu Ihrer individuellen Situation erhalten Sie über unsere Partner.